Workshop 3

Intelligente Roboter, selbstfahrende Autos, Smartphones als Assistenten des Menschen: 

Um unsere digitale Welt verantwortungsbewusst und nachhaltig zu gestalten, brauchen wir junge Menschen, die Technik verstehen, Software programmieren und innovative Lösungen entwickeln. 

Deshalb tauchen wir ein in die Welt der Robotik und werden im Lauf des Kurses unserem eigenen Roboter (Lego© EV3) beibringen, sich selbständig zu bewegen. Wir werden den Roboter bei verschiedenen Abenteuern begleiten und ihn lehren, unter anderem auf Berührungen und Farben zu reagieren. 

 

Innerhalb der drei Tage wird aus einem einfachen Lego-Bauset so zum Beispiel ein Schoßhündchen, das dir auf Schritt und Tritt folgt, eine Biene auf der Suche nach Blumen oder ein Auto, das selbständig einen Hindernisparcours durchlaufen und schlussendlich einparken kann. 

 

Das mathematisch-technische Verständnis wird mit diesem „Hands-on Ansatz“ sehr viel tiefgreifender gefördert als mit klassischen Lernmethoden: Für Kinder mit besonderer mathematisch-logischer Begabung nehmen Formeln hier Gestalt an und Programme werden lebendig – sei dabei!

 

Voraussetzungen: 

keine Programmiererfahrung, aber grundlegende Kenntnisse im Umgang mit Tastatur und Maus 


Über die Referentin

 

Mag. Birgit Reisenhofer

 

Nach ihrem Lehramtsstudium für Informatik und Englisch war Mag. Birgit Reisenhofer langjährige wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Salzburg und der Technischen Universität München.

 

Im Rahmen ihrer Tätigkeit am Schülerforschungszentrum Berchtesgadener Land lag ihr Schwerpunkt in der Robotik. Im Rahmen ihrer Trainertätigkeit begeisterte sie bereits Hunderte von Kindern aller Altersstufen damit, selbst Roboter zu konstruieren und anschließend zu programmieren. 

 

Aktuell ist sie in der Personalentwicklung und als Trainerin beim Motorradhersteller KTM tätig.