Workshop 2 

Inzwischen weiß jedes Kind, dass sich das Klima verändert. Aber was heißt denn das nun genau, wenn es wärmer wird? Geh mit auf Entdeckungsreise, erforsche selbst, wie sich Tiere und Pflanzen anpassen können oder wie sie damit zu kämpfen haben! Wir bauen gemeinsam ein kleines Treibhaus und sehen anhand vieler Experimente, was sich verändert. Diese wissenschaftliche Reise führt dich auch ins Gletschereis (bzw. kommt es zu dir) und wir mikroskopieren Kleinstorganismen, die im Eis leben, wie zum Beispiel das Bärtierchen, diesen millimetergroßen Überlebenskünstler!

Aufbauend auf unsere Experimente mit echten wissenschaftlichen Geräten werden wir gemeinsam ein Klimaspiel entwickeln und basteln.

Natürlich werden wir uns auch gemeinsam mit der Frage beschäftigen, was wir für unsere Umwelt tun können – und was wir besser lassen sollten.

 

Wenn du dich also sowohl für Natur und Umwelt wie auch für selbständiges Forschen und wissenschaftliche Methoden interessierst und dabei gerne Hintergründen und Zusammenhängen nachspürst, dann kannst du dich in diesem Workshop bestimmt entfalten und deine Ideen einbringen.

 

 


Über die Referentin

 

Dr. Birgit Sattler

Limnologin, Ao. Universitätsprofessorin

 

Studium Mikrobiologie an der Universität Innsbruck, Habilitation zum Thema „Ice & Life“

angestellt bei der Universität Innsbruck, Institut für Ökologie im Bereich glaziale Ökologie

 

Delegierte Österreichs zum Antarktisvertrag und Scientific Committee on Antarctic Research (SCAR), Generalsekretärin des Austrian Polar Research Institutes

 

 

Sie arbeitet seit dem Bestehen von Sparkling Science u.a. in Kooperationsprojekten mit Kindern, weil es einfach herzerfrischend ist.